Anatomie – Aufbau des Fingernagels

Der Nagel setzt sich aus verschiedenen Teilen zusammen. Die Gesamtheit der einzelnen Nagelbereiche bildet die funktionelle Einheit des Nagels. Jedem Bereich kommt eine bestimmte Funktion zu.

Aufbau des Fingernagels

Anatomie des FingernagelsBei Fingernägeln handelt es sich um ein Hautanhangsgebilde, das aus verhornten Zellen der Oberhaut gebildet wird. Der Hauptbestandteil ist Kreatin, ein Strukturprotein, das für den Zellaufbau notwendig ist. Ihre Festigkeit erhalten Fingernägel aus vielen Schichten von Hornzellen, die übereinander gelagert sind.

Die Nagelplatte ist der sichtbare Teil des Fingernagels. Die Nagelplatte ist durchscheinend und erhält ihre zarte rosa Farbe von den Blutkapillaren des Nagelbetts. Ihren Ursprung hat die Nagelplatte in der Nagelwurzel (Matrix). Form und Größe der Matrix bestimmen die Breite und Dicke der Nagelplatte. Die Nagelplatte selbst hat weder Blutgefäße noch Nerven. Das Nagelbett wird durch die Nagelplatte geschützt.

Zusammensetzung des Nagels

Seine Festigkeit erhält der Nagel durch die unregelmäßige Anordnung der Hornzellen und Vernetzung der einzelnen Kreatinstrukturen. Die Dicke eines gesunden Fingernagels variiert ungefähr zwischen 0,5 und 0,75 mm.

Nagelwachstum

Durch die stetige Anlagerung von verhornten Zellen im Bereich der Matrix, schiebt sich die Nagelplatte über das Nagelbett nach vorn zur Fingerspitze (Free Edge). Finger- und Fußnägel wachsen unterschiedlich schnell:

  • Fingernägel etwa 1 Millimeter pro Woche
  • Fußnägel etwas 1 Millimeter pro Monat

Auch die Nägel an den einzelnen Fingern habe eine unterschiedliche Wachstumsgeschwindigkeit. Der Nagel des Mittelfingers wächst am schnellsten, der Daumennagel hat ein langsameres Wachstum.

Nagelmöndchen (Lunula)

Die Sichtbarkeit des Nagelmöndchens ist an den einzelnen Fingern unterschiedlich. Viele Menschen haben am Daumen ein deutlicheres Nagelmöndchen, an den anderen Fingern sind oft nur kleine Anteile sichtbar.

Nagelhaut, Nagelfalz

Die Nagelplatte ist von einer Hautfalte umgeben (Nagelfalz). Im Bereich der Nagelwurzel befindet sich ein dünnes Bändchen, die Nagelhaut, die sich unter dem Saum des Nagelfalzes auf die Nagelplatte schiebt. Dieser Bereich wird Eponychium genannt. Die unsichtbare Nagelhaut auf der Nagelplatte.

Dort wo die Nagelplatte über die Fingerkuppe hinausgeht befindet sich die Nagelspitze (Free Edge). Hier befindet sich ebenfalls ein feines Bändchen, das Hyponychium. Das Hyponychium ist die Verbindung zwischen Fingerspitze und der Unterseite der Nagelplatte und verhindert das Eindringen von Verunreinigungen und Feuchtigkeit unter die Nagelplatte.